Wir sind der Meinung, dass sich viele Inobhutnahmen verhindern lassen, wenn Hilfe tatsächlich und direkt gewährt wird.

Dazu benötigt man eben keine (!) Sozialpädagogische Familienhilfe. Man benötigt tatsächlich nur Einkaufshilfe, Putzhilfe, Betreuung für die Kinder. Manchmal fehlt es auch nur am Nötigsten wie Wohnung, Betten, Möbel, Spielsachen.

Jennifer Langhans-Kartal hilft hier seit Jahren persönlich und engagiert Familien und Eltern. Diese Blaupause soll nunmehr mehr Eltern erreichen, weshalb Zusammenarbeiten mit Institutionen angestrebt sind.

Das Konzept als PDF Präsentation zum Download

Wenn das Elternschutzkonzept die wissenschaftliche Auswertung von Urteilen und Beschlüssen bedingt und wir zeitgleich aus unserem Pool Psychiater, Psychologen etc. vermitteln, kann für Nichtmitglieder eine Verwaltungsgebühr von 300,00 € anfallen. Für Mitglieder beträgt diese Gebühr 150,00 €.